Elternarbeit: Ämter und to dos

give & take!
Die Rasselbande ist eine Elterninitiativ-Kita, das heißt: Jeder und Jede übernimmt Aufgaben. Hier die Übersicht über die verschiedenen Ämter & to dos:

Infoamt
Nachrichten-Zettel der Erzieher als E-Mail an alle.

Listenamt
Damit jeder weiss wann Putzdienste, eventuell Küchendienste & Waschdienste sind, gibt es das Listenamt. Der Job ist schnell erledigt aber wichtig, weil sonst Chaos.

Kassenamt
Zusätzlich zur Kitagebühr vom Senat sammeln wir Eltern 30 Euro pro Monat in Bar für bestimmte Kosten, wie z.B. Geschenke. Das Kassenamt verwaltet die Kasse.

Reparaturamt (3 Personen)
Auch im Kinderladen gehen Dinge kaputt. Das Reparaturamt ist die schnelle Eingreiftruppe des Kinderladens. Gut sind also: Handwerkliche Fähigkeiten wie der Umgang mit Hammer und Bohrmaschine oder der Rohrzange.

Elternsprecher oder Elternsprecherin
Sollte es mal zu gravierenden Konflikten zwischen Eltern und dem Vorstand kommen, ist der Elternsprecher Ansprechpartner und Vermittler für die Eltern gegenüber dem Vorstand.

Geschenkeamt (2 Personen)
Damit alle die im Kinderladen arbeiten am Geburtstag auch ein Geschenk bekommen gibts das Geschenkeamt.

Vorstand (3 Personen)
Für den Vorstand gibt es die oder den erste/n und zweite/n Vorsitzende/n, sowie den oder die Verantwortliche/n für Finanzen zu besetzen. Der Vorstand regelt alle organisatorischen Angelegenheiten zwischen den Mitgliederversammlungen.

Adminamt
Damit Homepage und E-Mail-Verteiler immer auf dem neuesten Stand sind, gibt es das Adminamt. Der E-Mail-Verteiler ist: eltern@kinderladen-rasselbande.de

Adressenlistenamt
Damit alle Eltern und auch die Erzieher immer die aktuellen Adressen und Telefonnummern sowie E-Mail-Adressen haben gibt es das Adressenamt. Aufgabe ist die Pflege der Adressliste.

Sicherheits/Gesundheitsamt
Amt kümmert sich um Überprüfung Brandschutz, Verbandskasten, Dokumentation über Erneuerung Sicherheit / Gesundheitsschutz, Kontakt mit Frau Schudak

Putzen
Es gibt einen täglichen Elternputzdienst. Das heißt, jedes Elternpaar kommt etwa alle drei Wochen an die Reihe. Der Plan, wer wann dran ist, hängt an der Küchentür. Wichtig ist die Urlaubszeiten dort aufzuschreiben, damit diese in den Plänen berücksichtigt werden können. Geputzt wird nach oder während der Abholzeit. Achtung; Wer den Putzdienst vergisst zahlt 5 Euro an die Erzieher oder Micha, je nach dem wer dann den Putzdienst übernehmen muss. Was und wie genau geputzt wird steht auf grünem Zettel an der Wand über dem Herd. Ort für Mülltüten, Geschirrtücher, Schwämmchen und ähnliches sind in den Schränkchen unter der Durchreiche. Der Platz für Putzmittel ist im Badezimmer im dreieckigen Schrank neben den Toiletten – der Schlüssel dazu ist im Schlüsselschrank.

Großputz
Zweimal jährlich findet ein Großputz statt, den die Eltern selbst organisieren und durchführen.

Wäsche waschen
Etwa alle vier Monate nimmt ein Elternpaar die Schmutzwäsche aus dem Wäschekorb mit nach Hause um alles schön zu waschen (90° Kochwäsche!). Alle Handtücher die im Badezimmer und in der Küche hängen bitte auch mitnehmen. Ebenso die Klo- und Waschbecken Putzlappen mitnehmen und waschen.Der Plan hierzu hängt ebenso an der Küchentür, wenn ein Sternchen dabeisteht bitte auch die Bettwäsche aus dem Sternchenzimmer abziehen und ebenso waschen.

Weitere Ämter
Kontakt zu Putzkräfte-Amt
Kontakt zu Lohnbüro-Amt

DOWNLOAD »ÄMTER«ALS PDF (48KB)